Shopping Cart

Wie lange hält ein Laptop?

<amp-img alt attribution="Bild: borisoot wattanarat/Shutterstock.com” height=”45″ layout=”responsive” src=”https://heise.cloudimg.io/width/600/q75.png-lossy-75.webp-lossy-75.foil1/_www-heise-de_/tipps-tricks/imgs/96/3/2/1/6/5/1/5/shutterstock_1997513339-6edc3b9bd73f4849.jpeg” width=”80″ i-amphtml-ssr data-hero class=”i-amphtml-layout-responsive i-amphtml-layout-size-defined” i-amphtml-layout=”responsive” id=”i-amp–2″><img class="i-amphtml-fill-content i-amphtml-replaced-content" decoding="async" loading="lazy" alt attribution="Bild: borisoot wattanarat/Shutterstock.com” src=”https://heise.cloudimg.io/width/600/q75.png-lossy-75.webp-lossy-75.foil1/_www-heise-de_/tipps-tricks/imgs/96/3/2/1/6/5/1/5/shutterstock_1997513339-6edc3b9bd73f4849.jpeg”>
Bild: <span>borisoot wattanarat/Shutterstock.com</span>

Immer wieder heißt es, die Lebensdauer eines Laptops sei so viel kürzer als die eines Standrechners. Doch stimmt das überhaupt? Die Antwort darauf und weitere Tipps rund um den Laptop-Kauf finden Sie in diesem Beitrag.

Wie lange kann ich einen Laptop benutzen?

Die durchschnittliche Lebensdauer eines Laptops kann bei regelmäßiger Nutzung auf durchschnittlich drei bis fünf Jahre geschätzt werden. Zwei Jahre ist die gesetzliche Mindestlaufzeit der Garantie. Wenn Ihr Laptop also ohne äußeres Zutun in den ersten zwei Jahren kaputtgeht, können Sie ihn im Regelfall kostenlos ersetzen lassen.

Die drei bis fünf Jahre Laufzeit heißen aber nicht, dass nach dieser Zeit das Laptop oder Notebook komplett unbrauchbar wird. Sie werden merken, dass einige Funktionen vielleicht nicht mehr so optimal funktionieren. Dateien von Ihrer Festplatte oder einem USB-Stick brauchen auf einmal länger zum Laden. Das liegt daran, dass Hardware wie Arbeitsspeicher oder Festplatte veralten oder langsam verschleißen.

Im Folgenden erklären wir Ihnen, wie Sie Ihre Hardware schonen und somit die Lebensdauer Ihres Laptops verlängern können.

Wie verlängere ich die Lebensdauer meines Laptops?

Es gibt nur wenige Laptops, bei denen Sie ohne Probleme Hardware-Komponenten austauschen können. Sie sollten alles daran setzen, Ihren mobilen Computer gut zu schützen. Eine Tasche oder Hülle beim Transport kann Schäden verhindern. Denn wenn Sie das Gerät regelmäßig mitnehmen, kann es schnell zu kleinen Beschädigungen kommen. Stellen Sie sicher, dass Ihr Laptop beim Transport nie zu sehr gedrückt wird, damit Gehäuse und Display nicht beschädigt werden. Der Bildschirm des Laptops ist zwar eine der langlebigsten, aber auch empfindlichsten Komponenten. Bei normalem Gebrauch sollte hier eigentlich gar nichts passieren. Kleinere Kratzer oder Stöße können ihn aber schnell unbrauchbar machen. Und der Austausch oder die Reparatur von einzelnen Komponenten sind häufig fast so teuer wie ein ganz neues Gerät.

Eine Komponente, die bei vielen Notebooks und Laptops tatsächlich austauschbar ist, ist der Akku. Dieser kann bei intensiver Nutzung nämlich schnell kaputtgehen. Entweder bläht er sich nach einer Weile auf oder er verliert an Kapazität. Sie sollten Ihren Laptop also nicht ständig laden, wenn der Akku noch relativ viel Energie hat. Andererseits sollten Sie den Laptop auch nicht ständig leerlaufen lassen, bevor Sie ihn an den Strom hängen. Bei alten Laptops besteht zudem das Problem, dass der Akku durch dauerhaftes Anschließen an den Strom stark belastet werden kann. Bei modernen Laptops können Sie das Gerät bei längeren Arbeiten aber permanent am Strom belassen, ohne dem Akku zu schaden. Wenn Ihr Laptop heiß wird, kann das aber nicht nur am Akku liegen, sondern auch am Lüfter. Laptops können bei jahrelanger regelmäßiger Benutzung schnell sehr warm und laut werden. Der Lüfter verstopft durch die regelmäßige Nutzung mit Staub und Krümeln. Sie sollten ihn also regelmäßig säubern.

Weitere Komponenten, die zum Verschleiß des Geräts beitragen, sind die Eingabegeräte. Das sind hauptsächlich Tastatur und – falls vorhanden – ein Touchpad. Wenn Sie Ihr Touchpad schonen möchten, können Sie eine zusätzliche Maus anschließen. Das geht zum Beispiel per USB-Verbindung und bei neueren Geräten auch via Bluetooth. Wenn Sie Ihre Tastatur mit Sorgfalt behandeln, kann diese im Optimalfall auch 10 Jahre oder länger halten. Vermeiden Sie es, am PC zu essen oder zu trinken, da Spritzer und Krümel in der Tastatur gelangen können. Bei einer Tastatur für einen Standrechner können Sie einfach die Tasten zum Säubern entfernen. Bei vielen Laptops geht das aber nicht.

Zudem sei gesagt, dass ein hoher Preis nicht unbedingt Langlebigkeit garantiert. Sie sollten sich beim Laptop-Kauf viel mehr danach richten, welche Anforderungen Sie an Ihr Laptop stellen. Wollen Sie einen Gaming-Laptop? Oder einfach nur ein digitales Notizheft für Meetings oder die Uni? Wenn Sie sich unsicher sind, lassen Sie sich am besten einmal im Fachhandel beraten. Außerdem können Ihnen unabhängige Laptop- und Notebook-Tests helfen.

Mehr zum Thema:

Quelle

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.