Shopping Cart

Was ist ein Browser?

Immer wieder stolpert man im Computerbereich über Fachausdrücke aus dem Englischen. So eben auch über das Wort “Browser”. Auf Deutsch übersetzt bedeutet “to browse” wörtlich “stöbern”. Denn einen Browser benötigen Sie, um im Internet zu stöbern. In diesem tipps+tricks-Beitrag finden Sie alle Informationen, die Sie zu Browsern benötigen.

Was ist ein Browser?

Ein Browser dient dazu, verschiedene Webseiten aufzurufen. Sie können damit nach Herzenslust im Internet surfen. Ohne einen Browser können Sie das Internet nur indirekt nutzen, beispielsweise für Updates.

Neben der generellen Funktion zum Besuchen von Websites, können Sie Ihren Browser auch nach Belieben anpassen. Die meisten Browser lassen sich mit Erweiterungen, sogenannten Add-Ons, weiter personalisieren. Außerdem können Sie eine Lesezeichen-Liste anlegen. Hier können Sie Ihre Lieblingswebsites speichern, sodass Sie sie jederzeit wiederfinden können.

Übrigens: Auf Browser treffen Sie nicht nur am Computer. Auch Smartphones stellen einen Browser zur Verfügung. Über diesen können Sie direkt von Ihrem Mobilgerät auf die Weiten des Internets zugreifen.

Hier sehen Sie, wie die tipps+tricks-Website von drei verschiedenen Browsern angezeigt wird. Links Microsoft Edge, in der Mitte Firefox und ganz rechts Opera.

Brauche ich überhaupt einen Browser?

Wenn Sie einen Computer komplett ohne Internet nutzen wollten, würden Sie keinen Webbrowser benötigen. Sobald Sie jedoch irgendeine Website aufrufen möchten, brauchen Sie einen Browser. Auf Ihrem Computer befindet sich im Regelfall immer ein vorinstallierter Browser. Nutzen Sie Windows, dann handelt es sich um Microsoft Edge. Auf älteren Windows-Geräten kommt der Internet Explorer zum Einsatz. Verwenden Sie ein Apple-Gerät, wie etwa einen Mac oder ein MacBook, ist Ihr vorinstallierter Browser Safari.

Um den Browser zu benutzen, müssen Sie ihn öffnen. Anschließend geben Sie oben in die Adresszeile eine Webadresse ein. Was genau eine Webadresse beziehungsweise URL ist, erklären wir Ihnen in diesem Beitrag. Die Kurzfassung: Mithilfe einer Webadresse können Sie eine Website aufrufen. Der Adresse unserer Website lautet zum Beispiel: www.heise.de/tipps-tricks. Da Sie sich zur Zeit auf unserer Website befinden, haben Sie momentan auch einen Browser geöffnet. Sie müssten die eben genannte Adresse auch oben auf Ihrem Bildschirm in der Adresszeile sehen können.

Welche Browser gibt es?

Die gängigsten Browser sind wahrscheinlich der Internet Explorer beziehungsweise Microsoft Edge, sowie Safari. Microsoft Edge ist der Standard-Webbrowser von Windows-Computer. Dagegen ist Safari der vorinstallierte Browser auf Apple-Geräten. Weit verbreitet sind zudem Google Chrome, Firefox und Opera. Im Grunde genommen ähneln sich diese Browser alle sehr stark. Mit jedem können Sie im Internet surfen und jeden genannten Browser können Sie anpassen. Welcher Browser am besten zu Ihnen passt, müssen Sie selbst entscheiden. Wir können jeden der eben genannten Browser empfehlen.

Einige Browser und empfehlenswerte Add-Ons haben wir Ihnen hier zusammengestellt:

Mehr zum Thema:

Quelle

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.