Shopping Cart

USB-Stecker-Typen im Überblick

<amp-img alt attribution="Bild: takayuki/Shutterstock.com” height=”45″ layout=”responsive” src=”https://heise.cloudimg.io/width/600/q75.png-lossy-75.webp-lossy-75.foil1/_www-heise-de_/tipps-tricks/imgs/96/3/2/1/4/5/3/4/shutterstock_1114110848-03c1364809daf770.jpeg” width=”80″ i-amphtml-ssr data-hero class=”i-amphtml-layout-responsive i-amphtml-layout-size-defined” i-amphtml-layout=”responsive” id=”i-amp–2″><img class="i-amphtml-fill-content i-amphtml-replaced-content" decoding="async" loading="lazy" alt attribution="Bild: takayuki/Shutterstock.com” src=”https://heise.cloudimg.io/width/600/q75.png-lossy-75.webp-lossy-75.foil1/_www-heise-de_/tipps-tricks/imgs/96/3/2/1/4/5/3/4/shutterstock_1114110848-03c1364809daf770.jpeg”>
Bild: <span>takayuki/Shutterstock.com</span>

Jeder von uns nutzt sie: USB-Stecker. Die USB-Schnittstelle (“Universal Serial Bus”) hat sich im Laufe der Zeit zu einem Standard entwickelt. Ob zum Laden des Smartphones oder zur Übertragung von Daten: USB ist fast immer die Schnittstelle der Wahl. Wir haben für Sie die gängigsten USB-Standards zusammengefasst.

USB-Typen: Die verschiedenen Stecker

USB Typ A:

Typ A ist der klassische USB-Stecker, den sicherlich jeder von uns kennt. Er findet Verwendung in USB-Sticks, Computer-Peripheriegeräten wie Mäusen, Tastaturen, externe Festplatten etc. und liegt an fast allen Computern und Laptops als Anschluss vor – meist in mehrfacher Ausführung.

Mögliche USB-Versionen: 1.0, 2.0, 3.1 (Gen. 1 & 2)

USB-Typ-A-Stecker

USB Typ B:

Dieser USB-Anschluss wird heute nur noch selten verwendet. Man findet ihn noch in älteren Druckern oder Faxgeräten. Auch in vielen MIDI-Keyboards wird dieser Typ noch verwendet.

Mögliche USB-Versionen: 1.0, 2.0, 3.1 (Gen. 1)

USB-Typ-B-Stecker

USB Typ Mini B:

Den Mini USB-B-Anschluss finden Sie vorwiegend in älteren Digitalkameras und MP3-Playern. Er stellt eine verkleinerte Version des USB-Typ-B-Anschlusses dar.

Mögliche USB-Versionen: 1.0, 2.0, 3.1 (Gen. 1)

USB-Typ-Mini-B-Stecker

USB Typ Micro B:

Der sogenannte Micro-USB-Anschluss war lange Zeit Standard bei Android-Smartphones und Tablets. Nach und nach wurde dieser Anschluss aber durch USB Typ C ersetzt.

Mögliche USB-Versionen: 1.0, 2.0, 3.1 (Gen. 1)

USB-Typ-Micro-B-Stecker

USB Typ C:

USB-C ist der Anschluss der Zukunft. Dieser USB-Standard soll künftig alle anderen USB-Anschlüsse ersetzen. Die Vorteile von Typ C liegen auf der Hand: Wesentlich höhere Datenraten, höhere Ladeströme und eine symmetrische Bauform machen USB Typ C zukunftssicher und verlässlich. Der Typ-C-Anschluss hat im Übrigen keine Farbkennzeichnung, da sich seine Bauform stark von allen anderen USB-Standards unterscheidet.

Mögliche USB-Versionen: 3.1 (Gen. 1 & 2), 3.2

USB-Typ-C-Stecker

USB-Stecker-Typen: Die unterschiedlichen Farben

Durch eine unterschiedliche Farbgebung der Stecker und Buchsen werden die unterschiedlichen USB-Versionen des Typs USB A gekennzeichnet. Aber Vorsicht: Die Farbgebung ist nicht genormt und der Hersteller kann durchaus von den Standards abweichen. Das ist z.B. oftmals aus Designgründen der Fall.

Weiss: USB 1.0

Veröffentlichung: 1996
Geschwindigkeit: Bis 12 Mbit/s

Eine weiße Färbung der USB-Stecker und -Buchsen zeigt an, dass es sich um einen Anschluss der Version USB 1.0 handelt. Diese Anschlüsse sind jedoch mittlerweile dermaßen veraltet, dass sie sich in den wenigsten Systemen noch finden lassen.

Schwarz: USB 2.0

Veröffentlichung: 2000
Geschwindigkeit: Bis 480 Mbit/s

Schwarz kennzeichnet Anschlüsse der Version USB 2.0, die im Jahr 2000 eingeführt wurden. Dieser Standard hat sich von allen bisher wohl am längsten gehalten und wird teilweise bis heute in neuen Geräten verbaut.

Blau: USB 3.0

Veröffentlichung: 2008
Geschwindigkeit: Bis 5 Gbit/s

Eine blaue Einfärbung der USB-Stecker und Buchsen zeigt an, dass es sich um einen USB-3.0-Anschluss handelt. Teilweise wird der Farbcode aber auch für Buchsen des Typs USB 3.1 verwendet.

Teal, Lila, Violett: USB 3.1

Veröffentlichung: 2013
Geschwindigkeit: Bis 10 Gbit/s

USB-Version wird in Lilatönen oder einer Art Türkis gekennzeichnet. Es gibt Zwei Generationen der USB 3.1-Version. Gen. 1 überträgt mit max. 5Gbit/s und Gen. 2 schafft die maximalen 10 Gbit/s.

Der Nachfolger USB 3.2 überträgt mix max. 20 Gbit/s und wird nur noch in Kombination mit Typ C verwendet, wodurch eine Farbcodierung nicht mehr nötig ist.

Gelb, Rot, Orange: Ladebuchsen

Diese Farbgebung kennzeichnet keine USB-Version, sondern zeigt an, dass es sich um eine Ladebuchse mit ständiger Stromversorgung handelt.

Mehr zum Thema:

Quelle

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.