Shopping Cart

Spotify: So hoch ist der Datenverbrauch

<amp-img alt attribution="Bild: Shutterstock” height=”45″ layout=”responsive” src=”https://heise.cloudimg.io/width/600/q75.png-lossy-75.webp-lossy-75.foil1/_www-heise-de_/tipps-tricks/imgs/96/3/1/8/1/8/8/1/shutterstock_1815362372-daa2a1f6ec3b1c8d.jpeg” width=”80″ i-amphtml-ssr data-hero class=”i-amphtml-layout-responsive i-amphtml-layout-size-defined” i-amphtml-layout=”responsive” id=”i-amp–2″><img class="i-amphtml-fill-content i-amphtml-replaced-content" decoding="async" loading="lazy" alt attribution="Bild: Shutterstock” src=”https://heise.cloudimg.io/width/600/q75.png-lossy-75.webp-lossy-75.foil1/_www-heise-de_/tipps-tricks/imgs/96/3/1/8/1/8/8/1/shutterstock_1815362372-daa2a1f6ec3b1c8d.jpeg”>
Bild: <span>Shutterstock</span>

Obwohl Spotify nur ein paar Megabyte pro Minute streamt, können Musikliebhaber in ein paar Wochen einen ganzen 2-GB-Datentarif verbrauchen. Wie viel genau kostet Sie also, wenn Sie einen Monat lang auf Spotify streamen? Je nach Audio-Qualität kann das variieren. Zum Glück können Sie einige Einstellungen vornehmen, die mobile Daten einsparen können.

Wie viele Daten verbraucht Spotify tatsächlich?

Es gibt mehrere Faktoren, die sich darauf auswirken können, wie viele Daten beim Streaming von Musik auf Spotify verbraucht werden und wie viele dieser Daten tatsächlich auf Ihr monatliches Datenvolumen angerechnet werden. Die Streaming-Qualität ist einer der wichtigsten Faktoren. Spotify bietet vier verschiedene Qualitätseinstellungen an: Niedrig, Mittel, Hoch und Sehr Hoch. Je höher die Qualitätseinstellung ist, desto mehr Daten werden verbraucht.

Hier sehen Sie, wie sich die verschiedenen Qualitätseinstellungen von Spotify auf den tatsächlichen Datenverbrauch auswirken, wobei ein dreiminütiger Song als Beispiel dient, der über eine Stunde hinweg abgespielt wird:

Der durchschnittliche Song, der im Jahr 2020 veröffentlicht wurde, ist etwa 3½ Minuten lang. In der niedrigsten Qualität benötigen Spotify-Songs nur etwa 600 Kilobyte oder etwas mehr als ein halbes Megabyte. Allerdings ist dann der Dynamikumfang schrecklich und die Beats sind flach. Wenn Sie die Qualität auf die höchste Stufe stellen, werden schon 3,6 MB an Daten verbraucht. Spotify-Premium-Abonnenten können Very-High-Streams (320 kbit/s) freischalten, wodurch der Verbrauch pro Song auf ganze 7,2 MB steigt. Das Anhören eines kompletten Albums mit 12 Titeln erfordert dann bis zu 50 MB an Daten – oder 100 MB, wenn Sie Spotify Premium nutzen.

So verbrauchen Sie weniger Daten mit Spotify

  • Laden Sie mit Spotify Premium Musik auf Ihr Smartphone herunter:

Wie Sie Spotify offline nutzen, können Sie hier nachlesen.

  • Schalten Sie Spotifys Datensparmodus ein:

Sie müssen nicht für Spotify Premium bezahlen, um Datensparoptionen freizuschalten. Der schnellste und einfachste Weg, den Datenverbrauch zu reduzieren, ist die Aktivierung des Datensparmodus. Mit diesem einfachen Ein/Aus-Schalter wird die Audiowiedergabe auf 24 kbit/s reduziert und die mobile Datennutzung um bis zu 85 % gesenkt. Der Datensparmodus deaktiviert auch die visuellen Elemente von Artist Canvas, was noch mehr Daten spart. Sie aktivieren diesen einfach, indem Sie die Einstellungen der Spotify-App öffnen und dort unter “Data Saver” auf “Soundqualität” tippen. Erscheint der Schieberegler grün, ist die Option aktiviert.

Der Datensparmodus von Spotify setzt die Audioqualität herab und schont so Ihr Datenvolumen.

  • Verwenden Sie niedrigere Audio-Qualität für weniger Datenverbrauch:

App-Nutzer Zugriff haben Zugriff auf drei Stufen der Audio-Qualität (vier Stufen mit Spotify Premium). Um die Audio-Qualität zu ändern, scrollen Sie in den Einstellungen der Spotify-App zum Abschnitt “Soundqualität“. Dort können Sie nun bei “Streaming über WLAN” und “Streaming über mobile Daten” die gewünschte Audio-Qualität einstellen. Bei “Herunterladen” haben Sie außerdem die Möglichkeit, die Qualität für Ihre Downloads anzupassen.

Je nach Audioqualität verbrauchen Sie mehr Datenvolumen – stellen Sie sie also nicht zu hoch.

  • Verfolgen Sie die Datennutzung durch Spotify:

Ihr Gerät verfügt über integrierte Funktionen zur Verfolgung der Datennutzung. Um herauszufinden, wie viele Daten Spotify auf Ihrem iPhone verbraucht hat, suchen Sie in den Einstellungen Ihres Geräts nach “Mobile Daten“. Bei den meisten Android-Telefonen können Sie ebenfalls feststellen, wie viele mobile Daten von den einzelnen Apps verbraucht wurden, aber die Position kann je nach Smartphone-Hersteller und Android-Version unterschiedlich sein. Meist ist diese unter “Datennutzung” in “Verbindungen” zu finden. Dort sehen Sie dann nicht nur, wie viele mobile Daten Sie insgesamt verbraucht haben, sondern können sich auch den Verbrauch für jede einzelne App anzeigen lassen.

Ihr Smartphone überwacht, wie viele mobile Daten Sie verbraucht haben.

Wir empfehlen Ihnen, die Konto-App Ihres Mobilfunkanbieters herunterzuladen. So haben Sie immer einen Überblick darüber, wie viele Daten Sie in Ihrem bisherigen Abrechnungszeitraum verbraucht haben.

Der Verbrauchscheck vom Anbieter Blau zeigt Ihnen beispielsweise ganz genau, wie viel Sie von Ihrem verfügbaren Datenvolumen verbraucht haben.

Mehr zum Thema:

Quelle

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.