Shopping Cart

QLED vs. OLED: Wo liegt der Unterschied?

<amp-img alt attribution="Bild: alphaspirit.it / Shutterstock.com” height=”45″ layout=”responsive” src=”https://heise.cloudimg.io/width/600/q75.png-lossy-75.webp-lossy-75.foil1/_www-heise-de_/tipps-tricks/imgs/96/3/2/1/3/7/4/6/Fussball-d5936d3596d05a47.jpeg” width=”80″ i-amphtml-ssr data-hero class=”i-amphtml-layout-responsive i-amphtml-layout-size-defined” i-amphtml-layout=”responsive” id=”i-amp–2″><img class="i-amphtml-fill-content i-amphtml-replaced-content" decoding="async" loading="lazy" alt attribution="Bild: alphaspirit.it / Shutterstock.com” src=”https://heise.cloudimg.io/width/600/q75.png-lossy-75.webp-lossy-75.foil1/_www-heise-de_/tipps-tricks/imgs/96/3/2/1/3/7/4/6/Fussball-d5936d3596d05a47.jpeg”>
Bild: <span>alphaspirit.it / Shutterstock.com</span>

OLED-Fernseher haben sich schon seit Jahren am Markt etabliert, weil Sie mit Ihrer Farbbrillianz und dem gestochen scharfen Bild mit besten Kontrastwerten überzeugen. Hersteller Samsung hat mit der QLED-Technologie nun den Grundstein für eine noch modernere Technologie gesetzt. Wie sich QLED-Fernseher und OLED-Fernseher im Vergleich schlagen und welche Vorteile und Nachteile sie haben, erfahren Sie in diesem Artikel.

Was ist OLED?

OLED steht für “Organic Light Emitting Diode”. Die Bildpunkte eines OLED-Fernsehers bestehen also aus einer Art Leuchtdioden. Die Besonderheit an dieser TV-Technik ist, dass die organischen Leuchtdioden keine zusätzliche Hintergrundbeleuchtung benötigen, da sie neben der Bilddarstellung auch als Lichtquelle fungieren. TV-Geräte mit der OLED-Technik bieten sehr gute Kontraste und tieferes Schwarz. Farben wirken sehr kräftig und brilliant.

Was ist QLED?

QLED-Fernseher dagegen arbeiten mit einer Technologie, bei der die Bildpünktchen, die “Quantum Dots”, von einer Hintergrundbeleuchtung angestrahlt werden. QLED ist also eine Weiterentwicklung der bereits lange bestehenden LCD-Technologie. TV-Geräte mit dieser Technik weisen Spitzenwerte in Sachen Kontrast, Farbwiedergabe und Helligkeit auf. Gerade die hohe Helligkeit ist verglichen mit der OLED-Technologie ein großer Pluspunkt.

QLED vs. OLED: Der Vergleich

Einige Unterschiede ergeben sich bereits aus den Darstellungen der einzelnen Technologien. Es gibt aber noch weitere Unterschiede, die man nicht außer Acht lassen sollte. So lassen OLED-Fernseher durch die fehlende Hintergrundbeleuchtung eine dünnere Bauform zu, was je nach Vorliebe bereits ein Kaufargument sein kann. Zwar bieten beide Technologien exzellente Kontraste, im direkten Vergleich hat OLED dann aber doch die Nase vorn.

Der Grund für die etwas schlechtere Kontrastdarstellung ist die Hintergrundbeleuchtung der QLED-Fernseher, die komplett dunkle Flächen immer ein Stück weit mit ausleuchtet. Schwarzflächen erscheinen verglichen mit OLED-Fernsehern dann etwas gräulicher und nicht ganz so satt. Topmodelle der QLED-Technologie haben aber auch dafür Features an Bord: Durch sogenannte “Dimming-Zones” kann sich die Hintergrundbeleuchtung adaptiv an die Inhalte anpassen und Schwarzflächen somit abdunkeln. Der Grauschleier wird dadurch weiter vermindert. Dafür haben OLED-Fernseher verglichen mit QLED-Geräten eine etwas schlechtere Darstellung weißer Inhalte. QLED-Geräte liegen aufgrund der Hintergrundbeleuchtung in Sachen Stromverbrauch allerdings hinten. OLED-Geräte sind hier deutlich sparsamer. Weitere Unterschiede zwischen OLED und QLED finden Sie in unserer Vergleichstabelle:

Mehr zum Thema:

Quelle

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.