Shopping Cart

Paypal: Diese Alternativen gibt es

Wer online bezahlen möchte, kann das auf Rechnung tun oder den Online-Bezahldienst Paypal nutzen. Um mit Paypal zu zahlen, müssen Sie sich dort registrieren und Ihr Konto dafür freischalten. Es gibt aber auch viele Alternativen zu Paypal – einige davon lernen Sie in diesem Artikel kennen.

Online direkt per Girokonto zahlen

Viele Banken kooperieren direkt mit bestimmten Zahlungsdiensten. Wenn Sie beim Online-Shopping bezahlen wollen, können Sie über einen dieser Dienste auf Ihr Online-Banking zugreifen und direkt mit Ihrem Girokonto zahlen. Solche Anbieter sind zum Beispiel:

  • Paydirekt – ein Bezahldienst der deutschen Kreditwirtschaft. Um den Dienst zu nutzen, brauchen Sie ein Girokonto bei einer der an Paydirekt teilnehmenden Banken, das fürs Online-Banking freigeschaltet ist. Dann können Sie sich bei Paydirekt registrieren. Beim Online-Shopping müssen Sie dann nur die Login-Daten für Paydirekt angeben, um zu bezahlen.
  • Giropay – ebenfalls ein Bezahldienst der deutschen Kreditwirtschaft. Wenn Sie bei der Online-Zahlung Giropay auswählen und Ihre Bank angeben, werden Sie direkt zum Online-Banking Ihrer Bank weitergeleitet und können sich dort anmelden. Dort ist das Überweisungsformular bereits ausgefüllt und Sie können wie gewohnt die Zahlung beauftragen. Giropay können auch Personen unter 18 Jahren nutzen.
  • Klarna/Sofort – der Zahlungsdienst Sofort gehört seit 2014 zum Finanzdienstleister Klarna. Der Dienst funktioniert ähnlich wie Giropay. Es ist jedoch egal, bei welcher Bank Sie Kunde sind, solange Sie Ihr Girokonto fürs Online-Banking freigeschaltet haben. Außerdem werden Sie nicht zur Seite Ihrer Bank weitergeleitet, sondern verbinden sich direkt über Sofort damit.

Per Smartphone online bezahlen

Nicht nur kontaktlos im Laden, sondern auch im Internet können Sie per Smartphone bezahlen. Dafür benötigen Sie eine entsprechende App, zum Beispiel:

Per Online-Shop bezahlen

Amazon Pay ist der Online-Bezahldienst des Online-Händlers Amazon. Wer ein Amazon-Konto besitzt, kann mit Amazon Pay Geld senden und empfangen sowie in teilnehmenden Onlineshops bezahlen, ohne sich bei einem anderen Dienst zu registrieren. Die Zahlungsdaten dafür sind im Amazon-Konto ohnehin hinterlegt, Sie benötigen dafür auch kein Amazon Prime.

Ganz ohne Kontodaten zahlen

Etwas anders als die vorher genannten Paypal-Alternativen funktioniert der deutsche Dienst Barzahlen.de. Hier bekommen Sie per E-Mail oder SMS einen sogenannten Zahlschein, mit dem Sie den Betrag dann vor Ort im Laden begleichen können. Dann wird der Händler benachrichtigt und versendet Ihre Bestellung. Vorteil: Sie müssen Ihre Kontodaten keinem Bezahldienst anvertrauen. Nachteil: Sie müssen einen stationären Laden aufsuchen, obwohl Sie online eingekauft haben. Barzahlen soll langfristig in viacash umbenannt werden. Hier kommen Sie zur Webseite von Barzahlen.de.

Per Kreditkarte online bezahlen

Wer eine Kreditkarte besitzt, kann auch damit online zahlen. Der Nachteil dabei ist, dass die Karte in der Regel Geld kostet und nur von Erwachsenen genutzt werden kann. Außerdem können bei Überziehung Ihres Kontos hohe Gebühren anfallen.

Mehr zum Thema:

Quelle

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.