Shopping Cart

Google Sheets: SVERWEIS anwenden – so geht’s

Wer viel mit Excel arbeitet, kennt den SVERWEIS wahrscheinlich bereits. Doch auch in Google Sheets lässt sich die Funktion anwenden. Mit dem SVERWEIS können Sie einen Eintrag aus einem bestimmten Bereich Ihrer Tabelle suchen und sich den jeweiligen Inhalt einer Zelle ausgeben lassen. Somit erleichtert die Formel das Finden bestimmter Informationen. Der SVERWEIS sucht dabei senkrecht in einer Spalte von oben nach unten nach dem Suchbegriff. Wir zeigen Ihnen anhand eines Beispiels, wie er funktioniert.

Aufbau der Formel

Die SVERWEIS-Formel besteht aus vier Abschnitten und wird mit dem Befehl: “=SVERWEIS” eingeleitet. Wenn Sie die englische Version von Google Sheets verwenden, dann wird die Formel mit dem englischen Befehl: “=VLOOKUP” eingeleitet. Die ausgeschriebene Formel für den SVERWEIS sieht wie folgt aus:

=SVERWEIS(Suchschlüssel;Bereich;Index;[ist_sortiert])

Die Platzhalter Suchschlüssel, Bereich, Index und [ist_sortiert] werden durch konkrete Werte oder Texte ersetzt. Wofür die einzelnen Parameter der Formel stehen, erfahren Sie hier:

  • Suchschlüssel: Der Suchschlüssel definiert den Wert oder den Text, nach dem gesucht werden soll. Hier können Sie entweder den konkreten Wert bzw. Text eintragen oder auf den Inhalt einer Zelle verweisen, z.B. Zelle B2. Das machen Sie, indem Sie die jeweilige Zelle einfach anklicken.
  • Bereich: Dieser Parameter stellt den zu durchsuchenden Bereich dar. In diesem Bereich wird nach dem zuvor eingegebenen Schlüssel gesucht. In Ihrer Formel steht im Platzhalter Bereich beispielsweise “E2:F7”. Wenn sich die Positionen der Einträge in Ihrem Suchbereich nicht ändern, dann ist es wichtig, dass Sie Ihre Eingabe mit dem Symbol “$” fixieren. Aus “E2:F7” wird also “$E$2:$F$7”. Wenn Sie nun die Funktion in einer Spalte nach unten kopieren, treten keine Fehler in der Reihenfolge auf.
  • Index: Der Index gibt den Ausgabewert aus einer Spalte an. Dafür müssen Sie die Spaltennummer angeben, aus der der Rückgabewert kommen soll. Wenn Sie in Ihrem Suchbereich zwei Spalten haben, geben Sie z.B. für die zweite Spalte die Zahl 2 an.
  • [ist_sortiert]: Dieses Suchkriterium zeigt an, ob die Werte der zu durchsuchende Spalte sortiert oder unsortiert sind. Eine Sortierung der Werte ermöglicht dabei eine schnellere Suche. Sind die Werte sortiert, dann steht die Eingabe einer 1 für “TRUE” (sortiert). Für unsortierte Werte in der Spalte die 0 für “FALSE” (unsortiert).

Google Tabellen: SVERWEIS anwenden

Folgen Sie unserer Schritt-für-Schritt-Anleitung oder schauen Sie sich die Kurzanleitung an.

Kurzanleitung

  1. Öffnen Sie in Google Tabellen eine neue Datei, indem Sie im Startmenü die erste Auswahlmöglichkeit “Leer” anklicken und geben Sie Ihre Daten ein. Haben Sie bereits eine Tabelle, dann öffnen Sie diese Datei in Google Tabellen.
  2. Tippen Sie “=sverweis” in der ersten Zelle der Spalte ein, in der Sie die Funktion anwenden möchten. Direkt unter Ihrer Eingabe erscheint die ganze Formel als Vorschlag. Klicken Sie diesen einfach an.
  3. Für den ersten Eingabewert klicken Sie die Zelle an, in der Ihr gewünschter Suchwert enthalten ist. Dieser definiert den Suchschlüssel. Geben Sie anschließend ein Semikolon ein.
  4. Legen Sie nun den zu durchsuchenden Bereich fest, indem Sie die erste Zelle des Suchbereichs anklicken und mit gedrücktem Mauszeiger bis zur letzten Zelle der Spalte den Suchbereich markieren.
  5. Fixieren Sie den ausgewählten Suchbereich in Ihrer Formel mit der F4-Taste, wenn die Werte in der Spalte sortiert sind. Geben Sie daraufhin wieder ein Semikolon ein. Sind die Werte unsortiert, können Sie diesen Schritt überspringen.
  6. Geben Sie nun den Index an. Geben Sie die Zahl 1 ein, wenn sich der Suchwert in der ersten Spalte befindet. Wenn Ihr Suchbereich über zwei Spalten verfügt und der Suchwert sich in der zweiten Spalte befindet, geben Sie die Zahl 2 ein. Anschließend geben Sie noch einmal ein Semikolon ein. Sind die Werte in Ihrer Tabellenspalte sortiert, geben Sie für den Abschnitt “[ist_sortiert]” eine 1 ein. Sind die Werte unsortiert, geben Sie eine 2 ein. Abschließend machen Sie die Klammer zu und drücken auf “Enter“.
  7. Um die SVERWEIS-Funktion in der ausgewählten Spalte nach unten zu kopieren, klicken Sie die erste Zelle der Spalte an und ziehen mit gedrückter Maustaste die Markierung bis zur letzten Zelle der Spalte runter.

Mehr zum Thema:

Quelle

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.